Vor 45 Jahren: Neukonstituierung der DKP. Eine Chronik

Vor 45 Jahren traten die Kommunisten in Westdeutschland mit der Neukonstituierung als DKP wieder in die Legalität ein. Das wurde ihnen von den Herrschenden nicht geschenkt. Es war Resultat eines langen Kampfes, in dem die Kommunisten auch die Solidarität aufrechter bürgerlicher Demokraten erhielten.

Es konnte eine günstige Gelegenheit genutzt werden: Die Bourgeoisie musste einsehen, dass die Politik des Kalten Krieges gescheitert war. Sie sah sich gezwungen, die Beziehungen zum sozialistischen Lager bis zu einem gewissen Grad zu normalisieren und begann, zur Politik der “Entspannung” überzugehen. Eine Aufgabe des Ziels des “Roll Back” bedeutete das nicht. Die andere Seite der “Entspannungspolitik” war die Politik des “Wandels durch Annäherung” – die Organiserung der Konterrevolution in den sozialistischen Staaten “auf Filzlatschen”.(mehr…)