Archiv für Juni 2012

Solidaritätserklärung zu den Nazianschlägen vom 3. und 4. Juni

„Bündnis Neukölln – Miteinander für Demokratie, Respekt und Vielfalt“ erklärt sich mit den von rechter Gewalt Betroffenen im Norden Neuköllns solidarisch!

Pressemitteilung

In der Nacht vom 3. auf den 4. Juni 2012 kam es in Neukölln erneut zu mehreren Angriffen auf Initiativen, die sich im Bündnis „Neukölln gegen Nazis!“ engagieren und sich dafür einsetzen, dass Neukölln „Kein Ort für Nazis!“ wird. An die Fassaden des Projektraums F54 sowie des Veranstaltungskollektivs ORi, beide in der Friedelstraße gelegen, sowie der Chile-Freundschaftsgesellschaft „Salvador Allende“ wurden neonazistische Parolen und Symbole gesprüht. Ebenso erging es dem antifaschistischen Ladengeschäft „Red Stuff“ in Kreuzberg. (mehr…)

Lautstarke Demonstration gegen menschenfeindliche Machenschaften der Immobilienwirtschaft

Jahrestagung der Immobilienwirtschaft
Fang den Bus – Bündnisinformationen

Am Montag dem 18.6.2012 treffen sich die Eliten der Immobilienwirtschaft im Nobelhotel Ritz-Carlton am Potsdamer Platz.

Wir haben neue Informationen für euch! Der Bus und die sogenannten Entscheider_innen werden wohl früher unterwegs sein. Deswegen ist Aktionsbeginn bereits pünktlich um 17 Uhr. Damit auch eine mögliche Verzögerungstaktik von Seiten der Immofuzzis nicht greift, sollten wir bis mindestens 20 Uhr auf der Straße bzw. bei den Kundgebungen sein. Als Belohnung/ Zwischendurchsnack gibt es um die Ecke in der KvU (Kremmener Str. 9-11) ab 20.30 Uhr Vokü. (mehr…)

Syrien: Ein Land im Visier des Westens

ROTER STAMMTISCH DER DKP NEUKÖLLN:

Freitag, 15.06.2012 – Beginn: 19.30 Uhr –
Salvador-Allende-Club, Jonasstr. 29, in Neukölln – S+U-Bhf. Hermannstr.

Nachdem die westliche Kriegsallianz unter Führung der NATO im vergangenen Jahr einen Regimewechsel in Libyen herbeigebombt hat, droht sich dieses Szenario nun in Syrien zu wiederholen. Auch in dem geostrategisch wichtigen Land im Nahen Osten arbeiten regierungsfeindliche Kräfte wie die „Freie Syrische Armee“ daran, die Lage zu eskalieren. Auf diese Weise soll jeder Dialog mit der Regierung unmöglich gemacht und die von Baschar Al-Assad zaghaft eingeleiteten Reformen hintertrieben werden. Immer deutlicher wird, wie der Westen an der Spirale der Gewalt mitdreht – etwa wenn er die Gegner des Regimes militärisch ausrüstet oder, höchst tendenziös, in der medialen Berichterstattung jedwedes Massaker unbesehen der Regierung zuschreibt. (mehr…)

Zu Gast Genosse Oscar Aroca Contreras, Mitglied des ZK der KP Chile

Öffentliche Mitgliederversammlung der DKP Neukölln:

19.30 Uhr |Ladenlokal der Chile Freundschaftsgesellschaft „Salvador Allende“| Jonasstr. 29 | Neukölln

Am 4. Juni 1912 wurde die KP-Chile gegründet. Alle Verfolgung, Unterdrückung,und Morde vermochten es in diesen 100 Jahren nicht die KP-Chile zu besiegen. Ihre politische Konsequenz
und ihr politisches Handeln, in deren Zentrum die Arbeiterklasse steht, sind Ecksteine für ihrem Kampf und Erfolg.

Vortrag des Genossen Oscar Aroca Contreras. Mitglied der Zentralkommitee und Mitglied der Politische Kommission der Kommunistische Partei Chile, ex General Sekretär der Jugendverband der KPChile, Kommunistische Jugends Chile (JJ.CC)
Nationale Beauftragte der chilenische Gewerkschaft.

Nancy Larenas Ojeda
Beauftragte für die Parteikoordination der KP-Chile in Deutschland und
Freundschaftsgesellschaft Salvador Allende e.V.