Archiv für Februar 2012

Die Einheit von Politik und Philosophie im Kampf für den Kommunismus

Aber der Sinn der Philosophie liegt darin, daß sie verbindliche Ziele unseres Handelns setzen und begründen kann, daß sie Orientierung in der Welt ermöglicht und Regeln der Lebensführung aufstellt. In diesem Sinn ist jede Philosophie zugleich praktische – und es kann keine praktische Philosophie geben, die nicht theoretisch ist. (Hans Heinz Holz, Die Verantwortung der Philosophie. Dankesrede aus Anlaß der Verleihung des Ehrendoktors der Universität Urbino, 02.05.2002)

Gedenkveranstaltung zu an Hans Heinz Holz

Programm der Veranstaltung im ND-Haus, Franz-Mehring-Platz 1, am kommenden Samstag den 25. Februar

10.00 Rainer Perschewski Eröffnung
10.15 Patrik Köbele Ein Unentbehrlicher fehlt uns
10.35 Dr. Hans-Peter Brenner l. Hauptreferat
11.35 Prof. Dr. Wolfram Triller Im Kampf für eine …
12.05 Dr. Friedrich-Martin Balzer Über den Publizisten …
12.35 Grußworte
13.oo – 13.35 Mittagspause
14.00 Prof. Dr. Domenico Losurdo II. Hauptreferat
15.00 Dr. Arnold Schölzel Einheit und Widerspruch
15.3o Diskussion
16.3o Dr. Klaus Steiniger Schlussworte
16.5o Videofilm

Veranstalter: Landesorganisation Berlin der DKP, Bezirksorganisation Ruhr-Westfalen der DKP, Tageszeitung „junge Welt”, Zeitschrift „RotFuchs”

Hommage an Franz Josef Degenhardt (1931-2011)

Roter Stammtisch der DKP Neukölln

Donnerstag, 23.02.2012 – Beginn: 19.30 Uhr – Salvador-Allende-Club,
Jonasstr. 29, in Neukölln – S+U-Bhf. Hermannstr.

Nachdem Franz Josef Degenhardt im vergangenen Jahr am 14. November verstarb, wurde er in diversen Nachrufen einhellig als bedeutender kommunistischer Liedermacher gewürdigt. Dabei trat Degenhardt – im Unterschied etwa zu Dieter Süverkrüp oder Hannes Wader – von Anfang an nicht mit den traditionellen Liedern der Arbeiterbewegung und der Volkskunst hervor, sondern mit teilweise sehr hintersinnigen eigenen Dichtungen und Kompositionen. (mehr…)